Storie

3 Gründe, warum sich Coworking für dich lohnt

Egal ob du Arbeitnehmer, Arbeitgeber oder Selbstständiger bist – Coworking bietet dir viele Vorteile. Vor ein paar Jahren wurde die neue Arbeitsform vor allem in Großstädten wie Berlin, Hamburg, München zum Trend für digitale Nomaden, Freelancer und Start-ups. Dass sich Coworking aber auch für Arbeitnehmer und Arbeitgeber lohnen kann und in kleineren Großstädten sinnvoll ist, wissen noch zu wenige. Wir beleuchten für euch die drei gängigen Aspekte Kosten, Flexibilität und Netzwerk, aus der Sicht des Selbstständigen, des Arbeitnehmers sowie des Unternehmens und Arbeitgebers.

Du sparst Kosten im Coworkingspace

Reden wir über Geld und nicht lange um den heißen Brei. Dass der Soloselbstständige oder das kleine Start-up Kosten sparen, wenn sie die gegebene Büro-Infrastruktur im Coworkingspace nutzen, liegt auf der Hand. Ergonomische Büromöbel, moderne Drucker, Scanner, schnelles W-LAN, Besprechungsräume mit Präsentationstechnik für Kundengespräche und Investorenpitchs. Das alles ist State of the Art und steht dem Coworker zur Verfügung. Er spart an dieser Stelle Anschaffungs- und Wartungskosten für Technik, hohe Mieten für zentrumsnahe Büroräume, Makler- und gegebenenfalls Rechtsberatungskosten.

Das kostet dich ein eigenes Büro im Durchschnitt

Anschaffungskosten für Büroausstattung Mobiliar (Schreibtische, Stühle, Regale)1.900,00 Euro Kosten pro Monat pro Nutzer**549,17 Euro

Posten für ein Büro für 2 Personen (35qm)Kosten
Anschaffungskosten Technik (Drucker, VoIP-Telefon, Beleuchtung)500,00 Euro
Laufende Kosten jährlich für DSL-Anschluss, Strom, Wasser, Gas940,00 Euro
Büroreinigung jährlich2.400,00 Euro
Versicherung jährlich600,00 Euro
Verbrauchsmaterial und Kaffee jährlich1.440,00 Euro
Zwischensumme Büro- und Geschäftsausstattung, laufende Kosten pro Monat648,33 Euro
Monatliche Miete inkl. Nebenkosten*450,00 Euro
Kosten pro Monat1.098,33 Euro
Kosten pro Monat pro Nutzer**549,17 Euro
  • Berechnungsgrundlage hier sind 9,40 €/qm zzgl. Nebenkosten
  • *Für eine vereinfachte Darstellung haben wir die Kosten für einen separaten Besprechungsraum außen vor gelassen.

*Quellen der Berechnung:

Das kannst du mit Coworking sparen

Posten für ein BüroKosten und Ersparnis
Eigenes Büro: Kosten pro Monat pro Nutzer549,17 Euro
Coworking im Kombinat 01: Kosten pro Monat pro Nutzer270,00 Euro
Ersparnis pro Monat279,17 Euro
Ersparnis pro Jahr3.350,04 Euro

Doch die harten Fakten sind auch für Arbeitgeber und Unternehmen interessant. Insbesondere, wenn sie im ländlichen Raum angesiedelt sind. Der ist nicht immer attraktiv für Arbeitnehmer, die eher stadtnah leben und die urbane Infrastruktur nutzen wollen. Sie müssen letztendlich lange Fahrtzeiten gegen langweiligen Wohnort abwägen. Für die Unternehmen wird so die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern immer beschwerlicher und letztendlich auch teuer.

Ein Platz im Coworkingspace kann da eine Lösung sein, die beiden Seiten zugutekommt. Der Arbeitnehmer kann sich für den attraktiveren Lebensmittelpunkt entscheiden, bleibt flexibler, weil lange Arbeitswege wegfallen. Und er lebt eine zufriedenstellendere Work-Life-Balance. Der Arbeitgeber muss zwar Geld in die Hand nehmen, um den externen Schreibtischplatz zu finanzieren. Aber das wiegt sich auf, wenn ihm die lange Suche bei Neubesetzungen erspart bleibt und er einen zufriedenen Mitarbeiter länger an sich binden kann.

Das Industrieunternehmen Rettenmeier in Hirschberg nutzt diese Lösung bereits. Sandra Stötzner und Katja Marasow betreuen internationale Kunden und Handelsvertreter für das Unternehmen aus der Holzbranche. Nicht in Hirschbach, sondern in Jena, im Kombinat 01. „Unser Werk liegt zu weit von Jena entfernt, daher bietet das Kombinat einen super Arbeitsplatz für mich, um zwei Stunden Fahrtzeit zu sparen und Familienzeit zu haben“, fasst Sandra zusammen. Natürlich wäre auch Homeoffice eine Lösung. Aber Katja schätzt die Möglichkeit, „Arbeit und Familie zu trennen und konzentriert zu arbeiten“.

Apropos konzentriert arbeiten. Wenn wir von Geld sprechen, sollten wir die Zeit nicht außen vor lassen. Denn selbige ist bekanntlich Geld. Wer unternehmerisch denkt, hat das auf dem Schirm. Viele Coworker könnten zwar im Homeoffice arbeiten, aber entscheiden sich bewusst für einen Tisch im Coworkingspace. Weniger Ablenkung als im eigenen Haushalt führt zu mehr Effektivität, gelegentlicher Austausch mit anderen befruchtet die Pausen und auch das Denken.

Du profitierst von der hohen Flexibilität

Coworkingspaces bieten flexible Laufzeiten. Ein Arbeitsplatz kann tage-, wochen- oder auch monatsweise gemietet werden. Ein klarer Vorteil gegenüber der oft langfristigen Bindung im Mietvertrag für Gewerbeflächen. Das ist für Gründer und Start-ups interessant, die in den ersten Jahren noch keine Planungssicherheit haben. Auch Unternehmen können den Vorteil für sich nutzen, wenn sie bei Auftragsspitzen oder für zeitlich begrenzte Projekte mit Externen zusätzliche Arbeitsflächen brauchen. Denn nicht immer stehen dann auch leere Büroflächen zur Verfügung. Von einer längerfristigen Bindung an weitere Fixkosten ganz abzusehen.

Die meisten Coworkingspaces sind sogenannte Multispaces. Das flexible Raumkonzept kann für unterschiedliche Zwecke genutzt und angepasst werden. Offene Flächen, geschlossene Räume, Einzelbüros, Rückzugs- und Erholungsbereiche, Sozialräume. Nicht zu vergessen: unsere Dachterrasse. Workshops, Gruppenmeetings, konzentrierte Einzelarbeit, Feierabend- oder Kundenevent. Es gibt fast nichts, was nicht möglich wäre. Selbstständige und Start-ups können unkompliziert repräsentative Räume mit hohem Technikstandard für Kunden- und Investorenmeetings nutzen. Für Unternehmen, Bildungs- und auch städtische Einrichtungen ist der Multispace dann interessant, wenn fachübergreifende Teams temporär entsendet, Themen bewusst in einer anderen Umgebung neu gedacht werden sollen oder ein Innovation Hub gebraucht wird. Bei Workshops und Kunden- oder Partnerveranstaltungen profitieren sie von dem Know-how im Coworkingspace: hybride Formate, die Präsenz und online verbinden, Catering, Moderation und Eventkonzeption, die ausgelagert werden können. Plus eine Sichtbarkeit, die über die eigenen Büroräume hinausgeht.

Im Netzwerk steigerst du die Innovationskraft

Der Community- und Netzwerk-Gedanke wird großgeschrieben beim Coworking. Und nur ein vielfältiges Netzwerk ist ein gutes Netzwerk, finden wir. Kristin Hesche, Mitbetreiberin des Kombinat 01, ist überzeugt, dass ein Coworkingspace „gesellschaftliche Diskurse, Austausch und Inspiration über die üblichen Horizonte hinaus ermöglicht und eine Gemeinschaft aus Menschen schafft, die gemeinsam einen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt erreichen können.“

Hier können sich Gründer, Unternehmen und Institutionen austauschen. Sich gegenseitig mit Mentoring und Know-how branchenübergreifend unterstützen. So wird der Coworkingspace zum Innovationstreiber. Achim Dobermann nutzt das bewusst für sich. „Mich hat generell schon immer die Innovationsszene interessiert, deshalb wollte ich in einem Coworkingspace arbeiten, wo besonders viele Freischaffende und Gründer tätig sind und wo ebenfalls das Mindset stimmt.“ Der 59-Jährige ist freischaffender Wissenschaftler, er koordiniert und berät Innovationsprojekte im Bereich Ernährungssicherung, Landwirtschaft und Umwelt. Der selbstständige Suchmaschinenoptimierer Jan Jecke erzählt: „Beim Kaffeeplausch zwischendurch kamen mir auch schon öfters gute Ideen für neue Projekte.“ Die typischen Coworker bieten Potenziale, die auch für Unternehmen, Universität und Forschungseinrichtungen interessant sein können.

Und wer weiß, vielleicht ergeben sich im Sportraum, beim Feierabendevent auf der Dachterrasse oder dem Community-Lunch ganz neue Kooperationen oder auch Freundschaften.

Probier’s mal aus

Bleibt nur zu sagen: Probier’s doch mal aus. Egal ob Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Selbstständiger – das Team vom Kombinat 01 steht bereit für einen Probetermin, ein Kennenlerngespräch oder einfach ein unverbindliches Infogespräch mit dir. Wenn du auf der Suche nach neuen Formaten bist, beraten wir dich gerne und übernehmen die Konzeption. Unser Motto: Nimm dir, was du brauchst. In einer virtuellen Tour kannst du dir unsere Räume auch schon mal bequem von deiner Couch aus ansehen.

Ein Klick – lern uns kennen